GNZ 18.10.2018 – B-Team

FC Burgjoß — SV09 Somborn II 2:2 (1:0)

In der ersten Halbzeit agierten die Gäste leicht überlegen, wobei die personell etwas ausgedünnten Burgjosser im Angriff stets gefährlich waren. Hätte Ensar Akbulut in der 67. Minute nicht den Pfosten getroffen, wäre für die Jossgründer ein Heimsieg durchaus drin gewesen.
Schiedsrichter: Mehana (Gemünden).
Zuschauer: 40.
Tore: Grande 1:0 (32.), Gutjer 1:1 (54.), Pfeiffer 2:1 (80.), 2:2 Haje (85.).
Beste Spieler: Beide Mannschaften geschlossen.

GNZ 15.10.2018 – B-Team

SV09 Somborn II – VfR Meerholz II 4:0 (2:0)

Paul Gutjer führte Somborn früh auf die Siegerstraße. Durch den Doppelpack von Qassim Haje und dem ersten Senioren-Tor von Alban Gashi stand am Ende ein ungefährdeter 4:0-Sieg auf der Anzeige. „Gashi hat bis vor Kurzem noch in der A-Jugend gespielt und macht heute in seinem zweiten Einsatz gleich sein erstes Tor. Da ist er ruhig geblieben und hat den Ball über den Keeper gehoben. Das war das Tor des Tages“, freut sich SVS-Pressesprecher Müller.
SR: Bange (Hanau).
Zuschauer: 35.
Tore: 1:0 Gutjer (18.), 2:0 Haje (45.+ 3), 3:0 Gashi (85.), 4:0 Haje (87.).
Rote Karte: Koc (87./Meerholz).
Bester Spieler: Haje (SVS).

GNZ 04.10.2018 – B-Team

SV09 Somborn II — Germania Rothenbergen II 1:1 (0:0)

„Wenn wir in der ersten Hälfte 0:5 hinten liegen, wäre das richtig gewesen“, moniert SVS-Spielertrainer Steffen Schaffrath das lustlose Spiel seiner Mannschaft. Nach einem langen Einwurf kam Röller frei vor das Tor des SVS und bekam einen abgewehrten Ball auf den Fuß, zum 0:1. In der 92. Minute der glückliche Ausgleich: Schlenz brauchte nach einem Zweikampf in der Luft mit dem Gästekeeper frei vor dem Tor nur noch einzuschieben.
SR: Schrödter (Eichen).
Z: 30.
Tore: Röller 0:1 (57.), 1:1 Schlenz (92.).
Beste Spieler: Bossert (SVS II) – Lenz, Weber, Röller (R II).

GNZ 17.09.2018 – B-Team

SV09 Somborn II – SG Flörsbachtal II 4:2 (1:2)

Völlig überraschend führte das Schlusslicht zur Halbzeit 2:1, denn nach einem langen Neiter-Einwurf brauchte Fabian Fischer aus fünf Metern nur noch einzudrücken und Thomas Neiter war per Strafstoß erfolgreich, das 1:0 hatte nach Gashi-Pass Selman Shabani erzielt.
Erst nach dem 2:2 durch Spielertrainer Steffen Schaffrath, der nach einem Pass aus der Tiefe aus fünf Metern einschoss, ließ der Gast konditionell nach. Nach einem Alleingang von der Mittellinie markierte Thomas Schlenz das 3:2, ehe Amir Gashi nach einem Freistoß mit schönem Kopfball den Endstand festzurrte.
Schiedsrichter: Kowalski (Dieburg).
Zuschauer: 50.
Tore: 1:0 Shabanai (36.), 1:1 Fischer (37.), 1:2 Neiter (47.), 2:2 Schaffrath (71.), 3:2 Schlenz (81.), 4:2 Gashi (89.).

GNZ 15.09.2018 – B-Team

SV09 Somborn II – SG Flörsbachtal II

Samstag, 15 Uhr

Bereits heute soll der große „Fußballtag“ (fünf Spiele in Folge) des SVS mit einem Sieg angeheizt werden. „Wir sind der Favorit und werden dementsprechend auftreten“, zweifelt Spielertrainer Steffen Schaffrath nur noch, wen er in das Tor stellen soll: Andreas Mundt oder Dennis Loch.
„Das 0:6 am Sonntag in Wüstwillenroth war eine Leistung zum Vergessen, wir sind der krasse Außenseiter. Vielleicht haben wir deshalb eine Minichance“, meint Flörsbachtals Trainer Thomas Neiter, der verzweifelt einen Torwart sucht, denn alle Keeper sind verletzt.

GNZ 10.09.2018 – B-Team

SV09 Somborn II – SKG Mittel-Gründau II 1:1 (0:0)

Die SKG hatte Kreisoberliga-Spielertrainer Giuseppe Sbano zwischen die Pfosten gestellt und der „Teufelskerl“ hielt fast alles, was es zu halten gab. „Er hat alleine sieben dicke Chancen großartig pariert, ohne ihn hätten wir das Spiel klar gewonnen“, so SVS-Spielertrainer Steffen Schaffrath.
Alleine im ersten Durchgang brachte er den dreimal allein stehenden Egzon Shabani mit Superreflexen zur Verzweiflung. Die bissigen Gäste gingen sogar durch Lukas Wüstenfeld in Führung (51.). Kurios, denn ein SVS-Spieler blieb tatenlos stehen, Torwart Dennis Loch wehrte den ersten Ball noch ab, war aber gegen den Nachschuss machtlos. Drei Minuten später gelang Amir Gashi nach Shabani-Pass der Ausgleich für die klar feldüberlegenen Gastgeber.
SR: Kirmizitas (Erlensee).
Z: 35.
Tore: 0:1 Wüstenfeld (51.), 1:1 Gashi (54.).
Bester Spieler: Sbano ( SKG II).

GNZ 07.09.2018 – B-Team

SV09 Somborn II – VfB Oberndorf II 2:1 (0:0)

Nach einer torlosen ersten Halbzeit ging es dann ab der 60. Minute mächtig rund. Zunächst verwandelte Artis Hull für Oberndorf einen Eckball direkt. Nur zwei Minuten später dann wieder ein Eckball, dieses Mal für Somborn und Thomas Schlenz war mit dem Fuß zur Stelle. Michael Preis erhöhte dann per Kopf, wieder nach Ecke, zum 2:1-Sieg in der 65. Minute gegen den im Tor spielenden Oberndorfer Spielertrainer Thomas Wirsing. Am Ende ein glücklicher, aber erkämpfter Sieg des SV09 Somborn II in einer Partie zweier gleichstarker Teams.
Schiedsrichter: Kaspereit (Bad Homburg).
Zuschauer: 30.
Tore: 0:1 Hull (60.), 1:1 Schlenz (62.), 2:1 Preis (65.).
Beste Spieler: geschlossen (S) — Hull (O).

GNZ 25.08.2018 – B-Team

SV09 Somborn II — FC Burgjoß 2:4 (0:1)

In einem ausgeglichenen Spiel war Josip Gomes der Mann des Abends. Der Burgjoßer sorgte in der neunten Minute mit einem Alleingang für das 0:1. Thomas Schlenz glich in der 68. Minute zum 1:1 aus. Somborn war am Drücker, aber Gomes machte allen Bemühungen einen Strich durch die Rechnung. Mit einem Doppelschlag erhöhte er sehr routiniert auf 3:1 in der 72. und 74. Minute. Das 1:4 leicht abseitsverdächtig. Emre Senlikoglu machte letztlich das Tor zum 2:4.
Schiedsrichter: Babat (Offenbach).
Zuschauer: 45.
Tore: 0:1 Gomes (9.), 1:1 Schlenz (68.), 1:2 Gomes (72.), 1:3 Gomes (74.), 1:4 Bayram (82.), E. Seniikoglu (88.).
Beste Spieler: geschlossen (S) – Gomes (B).

GNZ 20.08.2018 – B-Team

SV09 Somborn II – FSV Geislitz II 1:2 (1:1)

Es war ein bitterer Tag für den Horbach-Bezwinger SVS II, der aufgrund eines dicken Torwartpatzers die Partie verlor. Bereits in der 22. Minute justierte Manuel Neubauer mit einem 18-Meter-Freistoß den Ball zum 0:1 in das Netz, doch schon zwei Minuten später gelang Selman Shabani das 1:1, als er den Ball nach Can-Zuspiel aus drei Metern nur noch über die Linie drücken musste.
In der 72. Minute patzte SVS-Keeper Andreas Mundt gewaltig: Nach einem Krebs-Freistoß ließ er den Ball aus den Handschuhen auf die Brust von Lukas Tittel springen, das Arbeitsgerät kullerte von dort über die Linie. Mit einer Glanztat rettete auf der Gegenseite Keeper Marco Ullrich den Gästesieg: Oguz Mert zog eine Fackel aus acht Metern ab, die durch den tollen Reflex unschädlich gemacht wurde.
Schiedsrichter: Ouali (Offenbach).
Zuschauer: 35.
Tore: 0:1 Neubauer (22.), 1:1 Shabani (24.), 1:2 Tittel (72.).
Beste Spieler: Ibrahim (SVS II) – Cela (Geislitz II).

GNZ 18.08.2018 – B-Team

SV09 Somborn II – FSV Geislitz II

Sonntag, 13 Uhr

Nach dem 3:0-Überraschungserfolg in Horbach braucht Spielertrainer Steffen Schaffrath seine Mannschaft nicht zu motivieren. „Das Feuer vom Mittwoch steckt noch im Team, doch ich sehe den Gast auf Augenhöhe. Eine Niederlage können wir uns aber gar nicht erlauben, dann wären die Horbacher Bonuspunkte nichts mehr wert.“ Mit Preis und Wüstenhube rücken zwei Spie1er wieder zur ersten Mannschaft.
„Ich war mit dem Einsatz meiner Mannschaft beim 2:5 in Rothenbergen unzufrieden. Für Sonntag plane ich eine Systemänderung, auf vier bis fünf Positionen werde ich umstellen“, so FSV-Coach Michael Neubauer. Und dieser erwartet einen harten Schlagabtausch. Klaus Cela (Rote Karte) und Maximilian Voll (Urlaub) fehlen. Zur Mannschaft stoßen Joshua Krebs, Philipp Giroud und Samir Ibrahim.