GNZ 11.09.2017 – A-Team

Zortuk-Elf am Ende ausgeknockt

SV09 Somborn – Sportfreunde Seligenstadt 1:3 (0:0)

Fußball (gük). Gruppenligist SV09 Somborn muss weiter auf den zweiten Saisonsieg warten. Gegen die Sportfreunde Seligenstadt gab es eine bittere 1:3-Heimpleite. „Anstatt den 1:0-Vorsprung zu verteidigen, machte der SVS in der Endphase auf und fing sich drei Gegentreffer in zwei Minuten ein,“ schilderte Somborns Pressewart Jürgen Müller das Geschehen aus seiner Sicht.
In den ersten 30 Minuten erspielten sich die Gäste durch gutes Pressing im Mittelfeld die besseren Tormöglichkeiten in einer von beiden Mannschaften mit viel Kampf und Einsatz geführten Partie. Der agile Philipp Hochstein und Lukas Elbert scheiterten im Sombomer Fünfmeterraum nur knapp am Torerfolg. Im Laufe des Spiels zielte Gäste-Akteur Dominik Marton bei zwei Distanzschüssen nur knapp am Pfosten vorbei.
Somborn fehlte im Aufbau nach vorne die Genauigkeit und Passschärfe. Es dauerte 27 Minuten, bis sich Sefa Gözütok mal durchsetzte und Gästetorwart Jerome Czaronek auf die erste Probe stellte. In der letzten Viertelstunde des ersten Durchgangs stellte sich Somborn besser auf den Gegner ein, dafür fehlte weiter die Gefährlichkeit in den Offensivaktionen.
In der Nachspielzeit des ersten Aktes zielte Seligenstadts Marc List noch mal knapp am Tor von Marcel Menslage vorbei.
In den zweiten 45 Minuten war das Match verteilter, mit Torchancen auf beiden Seiten. Als Somborns Mustafa Aydin im Strafraum von zwei Gegenspielern beim Kopfball umgerissen wurde, gab es einen Elfmeter, den Egzon Shabani zum 1:0 verwandelte.
In der Folgezeit scheiterte Gözütok zweimal an Gästekeeper Czaronek. Auf der Gegenseite fischte Somborns Torhüter Menslage einen satten Schuss von Hochstein aus dem Kreuzeck weg.
In den letzten fünf Minuten war es Seligenstadts Marton, von dessen Schulter der Ball zum 1:1 ins Tor prallte. Kurz darauf machten Lukas Elbert und Hochstein mit einem Doppelschlag den Sack zugunsten der Mainhessen zu.

Statistik

SV09 Somborn: Menslage – Karakaya (82. Beganovic), Schroeder, Preis, Jeison Mendoza, Zortuk (76. Mert), Aydin, Laubach (59. Egzon Shabani), Rossi, Gözütok, Hertzke.
Spfr. Seligenstadt: Czaronek – Glaab, Knecht, Schüßler, Hochstein, Krapp (76. Höfling), Eißmann (78. Hoffmann), Marton, Elbert, Pfister, List (62. Padberg).
Schiedsrichter: Schulze (Heuchelheim).
Zuschauer: 120.
Tore: 1:0 Egzon Shabani (70./FE.), 1:1 Marton (85.), 1:2 Elbert (87.), 1:3 Hochstein (87.).
Beste Spieler: Geschlossen (Somborn) — Hochstein, Glaab, Pfister (Seligenstadt).