GNZ 18.09.2017 – A-Team

Gastgeber bauen Erfolgsserie aus

1. FC Erlensee – SV09 Somborn 3:1 (2:0)

Fußball (gük). Bei den „jungen Wilden“ des 1. FC Erlensee musste sich der SV09 Somborn mit 1:3 geschlagen geben. Das Team von Spielertrainer Tuncay Zortuk verzeichnete eine Leistungssteigerung, allerdings fehlte im Angriffsspiel die Durchschlagkraft, wie es Erlensees Pressewart Bernd Mohn formulierte.
In den ersten 20 Minuten verteidigte Somborn sehr hoch und spielte ein richtig gutes Offensivpressing. Auch vor dem gegnerischen Tor tauchten die Gäste auf, allerdings wurde es für Erlensees Keeper Moritz Frigg nicht wirklich gefährlich.
Nach dieser starken Phase der Gäste brachte ein Fehler von Gästetorwart Marcel Menslage den SVS in Rückstand. Der Torwart spielte den Ball Erlensees Tim Zimpel in den Fuß, der das Leder aus 25 Meter zum 1:0 ins Netz zwirbelte. Kurz vor dem Pausenpfiff köpfte Erlensees baumlanger Angreifer Daniel Januschka eine Maßflanke von Julian Braun zum 2:0 ein.
Sieben Minuten nach Wiederbeginn durften die Gäste wieder hoffen. Marcel Beganovic nutzte einen Abwehrfehler der Gastgeber zum 2:1 aus. Danach hatte Somborn wieder eine starke Phase, ohne richtig zwingend vor dem Erlenseer Tor aufzutauchen. Nach 64 Minuten zirkelte Moritz Kreinbiehl einen Freistoß aus halblinker Position an Freund und Feind vorbei zum 3:1 ins Tor.
„In einer insgesamt fairen Begegnung ließen wir am Ende noch einige gute Chancen liegen“ , gab Chronist Mohn zu Protokoll.

Statistik

1. FC Erlensee: Frigg — Walke, Hixt, Reutter, Kreinbiehl (68. Schultheis), Hamann, Mohn, Zimpel, Braun (55. Forster), Januschka (83. Marvin Laubach), Koloczek.
SV09 Somborn: Menslage — Rossi (65. Yildiz), Preis, Schroeder, Romero, Beganovic (80. Zortuk), Aydin, Hertzke, Besnik Shabani, Gözütok, Egzon Shabani.
Schiedsrichter. Stehling (Weimar/Lahn).
Zuschauer: 150.
Tore: 1:0 Zimpel (21.), 2:0 Januschka (39.), 2:1 Beganovic (52.), 3:1 Kreinbiehl (64.).
Beste Spieler: Mohn, Zimpel, Koloczek (Erlensee) — Menslage (Somborn).